Home / Ratgeber / Augenlasern Türkei – die optimale Alternative für Fehlsichtige

Augenlasern Türkei – die optimale Alternative für Fehlsichtige

Fehlsichtigkeit ist für viele Betroffene meistens eine Belastung. Dies beginnt mit Brillen, die nicht ästhetisch genug sind und oft rutschen. Weitere Hindernisse sind Kontaktlinsen, die oft nicht vertragen werden und deshalb Entzündungen hervorrufen können.

Beim Sport sind beide Sehhilfen oft lästig, da Beweglichkeit, Schnelligkeit und Spontanität behindert werden. Dies ist selbst dann oft der Fall, wenn spezielle Sport-Sehhilfen genutzt werden.

Augenlasern Türkei – die erfolgreiche Alternative

Da hierzulande eine Korrektur der Fehlsichtigkeit mittels Laser-OP einen enormen finanziellen Aufwand erfordert, greifen etliche Betroffene auf die Angebote türkischer Augen-Zentren beziehungsweise Kliniken zurück.

Selbst wenn die ausgewählte Augenklinik/Augenpraxis beste Nachweise und Empfehlungen bieten kann, stehen doch einige wichtige Fragen im Raum, die im Vorfeld einer Türkeireise zu beantworten sind. Nachfolgende Informationen von Health Travels soll Interessierten einen Überblick verschaffen.

Welche Hygiene-Standards warten auf Patienten in der Türkei?

Health Travels arbeitet nur mit Augenkliniken zusammen, die strengste Hygiene-Vorschriften einhalten. Augenlasern Türkei wird in diesen Zentren unter anderem durch den TÜV kontrolliert und bei positivem Verhalten mit einem Zertifikat belohnt. Zu den Hygiene-Standards gehören unter anderem für Patienten wie auch Mitarbeiter/Ärzte sterile OP-Bekleidung sowie innovative HEPA-Luftfilter-Systeme.

Verwenden türkische Augen-Praxen/-Kliniken, aufgrund der günstigen Kosten, veraltete Instrumente/Geräte?

Selbstverständlich nein! Sämtliche Hardware entspricht innovativer Technik. Die meisten Hightech-Geräte stammen zudem aus deutscher Produktion (Carl Zeiss). Aufgrund der Behandlung vieler internationaler Patienten ist es den jeweiligen Instituten möglich, die Ausstattung jeder neuen technischen Entwicklung umgehend anzupassen.

Kann ich mich mit den Chirurgen/Mitarbeitern gut verständigen?

Chirurgen und Fachärzte der Augenzentren sprechen Englisch. Zudem können sich, die mit Health Travels kooperierenden Augenärzte, in Deutsch verständigen. Deren Patienten können ergänzend eine Patientenbetreuung in Anspruch nehmen, die bei allen Vor-/Nach-Untersuchungen sowie Besprechungen in Deutsch übersetzt.

Besitzen die kooperierenden Chirurgen/Augenärzte von Health Travel ausreichend Erfahrung?

Die kooperierenden Chirurgen sind Augenlaser-Experten, die durch erfolgreiche Behandlungen bei vielen tausend Patienten weltweite Anerkennung erworben haben. Diese außergewöhnlich guten Qualifikationen sind ein Grund dafür, dass dieses faszinierende Land sich in einen echten Hotspot in Sachen refraktiver Augenchirurgie für internationale Patienten gewandelt hat.

Welche Reisekosten können für mich entstehen?

Saisonabhängig können Reisekosten zwischen circa 150 und 250 Euro anfallen. Der Transfer zwischen Airport und Augenklinik ist mit den Behandlungskosten bereits beglichen. Für eine Übernachtung in einem 4-Sterne-Hotel kann derzeit mit 40 Euro gerechnet werden.

Wird für Augenlasern Türkei eine Garantie gewährleistet?

Das ausgewählte Augenlaser-Institut garantiert seinen Patienten, dass die Laser-OP sorgfältig ausgeführt wird. Somit erhalten Fehlsichtige das bestmögliche Endergebnis. Trifft dies nicht ein (unter einem Prozent aller Behandlungen), greift der Garantiefall. Hierbei bekommen Patienten eine Re-Lasik ohne zusätzliche Kosten. Es müssen lediglich die Reisekosten selbst getragen werden.

Wer nimmt die Nachuntersuchungen vor?

Am Folgetag des Eingriffs nimmt der Chirurg die Nachkontrolle vor. Etwa sechs bis acht Wochen danach sollten Patienten daheim eine weitere Nachkontrolle durchlaufen. Health Travels bietet dafür hierzulande ein spezielles kooperierendes Netzwerk von Augenkliniken/Augenarzt-Praxen.

Werden in türkischen Instituten ebenso professionelle Laser-Techniken eingesetzt wie hierzulande?

Selbstverständlich ja! Health Travels arbeitet nur mit Kooperationspartnern zusammen, die immer hochmoderne Hardware bei den Augenlaser-OPs einsetzen. Beispiel: Die schonende Relex Smile Technik wird mittels VisuMax Femto-Laser des Unternehmens Zeiss durchgeführt.

Muss meine Voruntersuchung in Deutschland absolviert werden?

Die Erstuntersuchung für eine Laser-OP kann, muss jedoch nicht daheim durchgeführt werden. Denn letztendlich entscheidet der türkische Augen-Chirurg, ob überhaupt und auf welche Art der Eingriff möglich ist.

Muss ich während der OP und danach Schmerzen aushalten?

Augenlasern erfolgt selbstverständlich mit einer lokalen Anästhesie in Tropfenform. Während des Eingriffs treten deshalb keine Schmerzen auf. Nach Ende der Augen-OP schwächt die Betäubung ab und es kann ein leichtes Brennen auftreten. Hierfür erhalten Patienten normale Schmerzmittel.

Relex Smile Technik

Die sanfte Relex Smile Methode benötigt keinen geschnittenen Flap und ist zudem schmerzfrei. Mithilfe dieser Technik lassen sich selbst komplizierte Fehlsichtigkeiten behandeln. Hierzu zählen unter anderem Kurzsichtigkeit bis maximal -10 Dioptrien sowie Hornhautverkrümmungen bis maximal 5 Dioptrien. Das Verfahren eignet sich zudem speziell für Patienten mit dünner Hornhaut und trockenen Augen.

Wavefront Technologie

Aufgrund innovativer Weiterentwicklung der Augenlaser-Methoden lassen sich heutzutage Sehfehler mithilfe des Lasers von Punkt zu Punkt vermessen. Dabei wird die Kurvenlinie der Hornhaut-Oberfläche und die Brechungs-Verhältnisse des gesamten Auges vermessen. Dadurch lässt sich im Ganzen besseres Sehen ermöglichen, da Streuungen (Aberrationen) beseitigt werden.

Diese Methode ist speziell für Fehlsichtige geeignet, die unter Blendungen sowie schlechtem Kontrast-/Nachtsehen leiden. Mithilfe der Wavefront Methode erhalten Patienten somit eine maßgeschneiderte Augenlaser-OP.

Femto-Lasik Methode

Bei der Femto-Lasik (bladeless/klingenlose Lasik) wird grundsätzlich der hochmoderne VisuMax Laser von Carl Zeiss eingesetzt. Dieser Hightech-Laser bietet Patienten viele Vorteile, im Besonderen eine schmerzfreie Behandlung, die kein sogenanntes Black-out hervorruft. Im Rahmen einer Femto-Lasik lassen sich Fehlsichtigkeiten wesentlich präziser ausgleichen, als zum Beispiel mit einer traditionellen Lasik.

iLasik als Innovation

Die Lasik (Laser-in-situ-Keratomileusis) an sich wird schon seit Jahrzehnten mit Erfolg eingesetzt und steht somit für dauerhafte Zuverlässigkeit. Die iLasik ist eine technische Innovation und verbindet Letztere mit einer sicheren Computersteuerung.

Eine Wellenfront-geführte iLasik ist eine der fortschrittlichsten Augenlaser-Techniken und kombiniert Femto- mit Wavefront-Lasik. Die Vorteile sind deshalb unter anderem eine individualisierte Augenlaser-OP, exakte Erfassung der Fehlsichtigkeit mittels Wellenfront-Analyse sowie eine reduzierte Behandlungszeit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.