Home / Augenbrauen / Augenbrauen färben

Augenbrauen färben

So sorgen Sie selbst für schöne Augenbrauen

Wie kann man sich selber die Augenbrauen färben? Bekanntlich sind es die Augenbrauen, die einem Gesicht einen starken, wie individuellen Ausdruck bescheren. Doch, leider besitzen nicht alle Frauen von Natur aus volle und dunkle Augenbrauen. Um dies zu erreichen, steht somit regelmäßig das Augenbrauen färben auf der Tagesordnung. Dafür müssen die Damen auch nicht zwingend alle paar Wochen einen Kosmetiksalon aufsuchen, denn das Färben der Augenbrauen kann man auch selbst in die Hand nehmen.

Was benötigen Sie um Ihre Augenbrauen zu färben?

Nicht nur perfekt getuschte Wimpern sorgen für einen tollen Augenaufschlag, sowie für ein ausdrucksstarkes Gesicht. Auch die Farbe, wie die Form der Augenbrauen besitzt hier ein Mitspracherecht. Zahlreiche Frauen verfügen aber eher von Natur aus über helle Augenbrauen, so dass sie diese färben. Das Augenbrauenfärben, lässt sich auch selbst vornehmen, allerdings gilt es dieses niemals mit einer Haarfarbe vorzunehmen, die eigentlich für den Kopf gedacht ist. Es gilt die Augenbrauen ausschließlich mit einer speziellen Farbcreme für Augenbrauen zu färben.

Des Weiteren benötigen Sie zum Augenbrauen färben folgendes:

  • Entwicklercreme
  • Wattestäbchen
  • Wattepads
  • Kleines Döschen zum Mischen der Farbe
  • Kochsalzlösung
  • Fettende Creme, wie Vaseline

Im Handel finden sich aber auch sogenannte Komplettpakete zum Augenbrauenfärben.

Wie färben Sie Ihre Augenbrauen richtig?

Schritt 1: Die richtige Vorbereitung

Kosmetikerinnen raten dazu, die Haut um die Augenbrauen mit einer fettenden Creme, wie Vaseline gut einzucremen, bevor das Färben der Augenbrauen in Angriff genommen wird. Damit die feinen Augenbrauenhärchen allerdings gut die Farbe annehmen können, gilt es darauf zu achten, dass die Creme sich nicht auf den Augenbrauen befindet. Alles was fettig ist, nimmt keine Farbe an. Somit gilt es nach dem Eincremen der Haut mit einem in Kochsalzlösung getauchten Wattestäbchen über die Härchen zu gehen, um diese gänzlich zu entfetten.

Schritt 2: Augenbrauen färben

Im Anschluss gilt es den Entwickler, wie die Farbe in einem 1:1 Verhältnis zu mischen. Diese Mischung sollte dann schnell in Wuchsrichtung der Augenbrauen aufgetragen werden. Am einfachsten, ist das Auftragen mit Hilfe einer kleinen Bürste. Hierfür kann auch ruhig eine ausrangierte Mascara-Bürste verwendet werden. Allerdings sollte darauf geachtet werden, dass diese keine Mascara Rückstände mehr an sich hat, so dass es die Bürste gut zu reinigen gilt.

Beim Augenbrauen färben, gilt es stets schön gleichmäßig die Farbe auf den Augenbrauen zu verteilen. Alle Härchen sollten mit ausreichend Farbe versehen werden. Ist dies erledigt, empfiehlt es sich mit einem nassen Wattestäbchen noch einmal die gewünschte Augenbrauenform nachzufahren. Natürlich gilt es außerdem zu jedem Zeitpunkt darauf zu achten, dass keine Augenbrauenfarbe in die Augen gelangt.

Schritt 3: Augenbrauenfärben Nachbehandlung

Die Farbe gilt es nach dem Auftragen zwischen fünf und 20 Minuten einwirken zu lassen. Durchaus gilt es hier ein wenig ein Gefühl dafür zu kriegen, wie lange die Augenbrauenfarbe einwirken muss, um das gewünschte Ergebnis zu erzielen. Wer demnach zum ersten Mal seine Augenbrauen selber färbt, sollte eine kürzere Einwirkzeit wählen und sich dieses Resultat erst einmal anschauen.

Nach der Einwirkzeit gilt es demnach mit Hilfe eines Wattepads die Farbe in einem Ruck von den Augenbrauen zu wischen. Es ist ratsam, nicht beide Augenbrauen auf einmal zu färben, sondern dies nach einander in Angriff zu nehmen. Auf diese Weise haben Sie die Einwirkzeit besser im Griff und das Ergebnis wird dann auch tatsächlich gleichmäßig ausfallen.

Lesen Sie auch: Wimpern selber färben

Welche Farbe gilt es beim Augenbrauenfärben zu wählen?

Gerade bei hellen Haaren gilt es nicht sofort auf eine sehr dunkle Farbe zurückzugreifen. Hier gilt es sich vorsichtig an den Farbton heranzutasten, damit die Augenbrauen nicht künstlich angemalt wirken. Außerdem ist es ratsam, die Augenbrauen erst nach dem Färben zu zupfen, denn sonst bleibt die Farbe oftmals in den Poren haften und es kommt zu unschönen dunklen Punkten. Frisch gefärbte Augenbrauen halten in der Regel mindestens drei Wochen. Dann gilt es die Härchen meist neu zu färben.

Wann ist es sinnvoller einen Profi das Augenbrauenfärben zu überlassen?

Augenbrauen selbst färben, Eignet sich nicht für jede Frau. Vor allem Damen, die wissen, dass sie sehr empfindliche Haut besitzen, sollten hier besser einen Profi ans Werk lassen. Gleiches gilt für Frauen, die eher unsicher sind und nicht genau wissen, welcher Farbton hier der richtige für sie ist. Wer hingegen trotz empfindsamer Haut seine Augenbrauen selber färben möchte, sollte vorab einen Allergietest machen. In seltenen Fällen kann die Farbe allergische Reaktionen auslösen.

Lesen Sie auch unsere folgenden Ratgeber:

Fazit: Schöne volle und dichte Augenbrauen besitzen nicht alle Frauen. Viele helfen hier nach, indem sie ihre Augenbrauen färben. Einige Damen lassen dies auch nicht im Kosmetikstudio oder in einem Friseursalon machen, sondern färben sich die Augenbrauen selbst. Spezielle Farben finden sich sowohl in Drogeriemärkten, als auch in diversen Online-Shops. Mit ein wenig Geschick ist dies auch problemlos möglich. Es empfiehlt sich lediglich eine Augenbraue nach der anderen zu färben und ausschließlich auf spezielle Farben für Augenbrauen zu setzen. Um die Farbe gleichmäßig auf die feinen Härchen zu verteilen, gilt es eine Wimpernbürste zu verwenden. Die Einwirkzeit hingegen variiert zwischen fünf und 20 Minuten.
Augenbrauen färben
5 (100%) 1 vote

Über Sarah Genz

Die Autorin Sarah Genz - Expertin für einen Anti-Aging Lifestyle und bestens mit dem Thema Haut und Haare vertraut.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.